Was sind VOCs?

Flüchtige organische Verbindungen (volatile organic compounds; VOCs) sind eine große Gruppe von Flüssigkeiten und Gasen, von denen viele geruchlos und farblos sind. Diese Flüssigkeiten verdunsten bei Raumtemperatur, d. h. sie sind „flüchtig“. Flüchtige organische Verbindungen sind ein allgemeines Problem, da sie in der unteren Atmosphäre mit anderen Schadstoffen – beispielsweise mit Stickoxiden – reagieren können, wobei Ozon entsteht. Hohe Ozonkonzentrationen in Bodennähe können die menschliche Gesundheit beeinträchtigen, Ernteverluste verursachen und Materialien wie Gummi angreifen. Manche flüchtige organische Verbindungen sind direkt schädlich für die Gesundheit des Menschen (beispielsweise krebserregend), tragen zur Erderwärmung bei (beispielsweise Methan) oder zerstören die Ozonschicht in der Stratosphäre, die das Leben auf der Erde vor gefährlicher ultravioletter Strahlung schützt (beispielsweise Methylbromid).

Die britische Umweltagentur